Ablauf der Kernspintomographie bei Patienten mit Herzschrittmacher

Um Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit bieten zu können, empfehlen wir folgendes Vorgehen:

Vorbereitung

  • jeder Patient erhält einen Termin zur Beratung, Aufklärung und eine kardiologische Untersuchung in der Praxis Dr. Hölzenbein
  • bei Eignung und medizinischer Indikation wird ein Termin für die Durchführung der Kernspintomographie (MRT) vereinbart
  • jeder Herzschrittmacher- und Defibrillatorträger wird individuell für die Untersuchung vorbereitet

Untersuchung

  • vor, während und nach der MRT-Untersuchung werden Sie von Kardiologen und Radiologen betreut
  • Überwachung von Herz-Kreislauffunktionen während der MRT und im Anschluss daran
  • Durchführung der Untersuchung gemäß Sicherheitsprotokoll der ESC
  • Untersuchung im offenen Hochfeld – MRT (PANORAMA 1.0 Tesla)
  • kurze Untersuchungszeiten mit Hilfe ultraschneller Sequenzen
  • unmittelbar nach der Bildgebung wird vom Kardiologen der Herzschrittmacher/Defibrillator kontrolliert und ggfs. programmiert
  • Anschließend folgt die Befundbesprechung mit dem Radiologen

Nachsorge

  • nach drei Wochen abschließende Kontrolle des Herzschrittmachers/Defibrillators durch den Kardiologen
Termin vereinbaren

Offener Hochfeld-Kernspintomograph (PANORAMA)

Das offene Hochfeld-MRT System PANORAMA. Diese Weltneuheit bietet eine Spannbreite von 160 cm und echtem 360° – Rundum-Ausblick bei bester Bildqualität. Darüber hinaus weist das offene MRT eine Feldstärke von 1 T(esla) auf, die von der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie ausdrücklich für Untersuchungen mit Herzschrittmacher empfohlen wird.

Termin vereinbaren

Tel. 089 / 2323 1846

© 2019 Herzschrittmacher Kernspin